Wandern am Rhein

Logo von RheinWanderer.de, der Blog über Wandern am Rhein

Das Logo von RheinWanderer.de

Der Rhein und seine Nebenflüsse sowie die umliegenden Mittelgebirge haben besonders attraktive Wanderwege. Ein Muss für alle Rheinwanderer sind Rheinburgenweg und Rheinsteig im Mittelrheintal, die ich in diesem Blog selbstverständlich vorstelle. Aber auch andere Wege, wie Moselsteig und Lahnwanderweg oder Saar-Hunsrück-Steig und Schwarzwald-Westweg, werde ich hier schrittweise berücksichtigen. In allen Regionen kann man auch besondere Wanderungen mit Kindern machen.

Ausgetretene und eigene Wege

Ich schlage in diesem Blog vor allem Wanderungen auf etablierten und markierten (Premium-)Wanderwegen vor. An manchen Stellen weichen meine Wandervorschläge aber bewusst von den „offiziellen“ Wegen ab. In solchen Fällen weise ich deutlich darauf hin und begründe die Abweichung. Die von mir vorgeschlagenen Tagesetappen haben in der Regel eine Länge von unter zwanzig Kilometern – zum Teil sind sie sogar deutlich kürzer. Der Grund dafür ist, dass ich genügend Zeit für Besichtigungen von Burgen, Ortschaften oder anderen Sehenswürdigkeiten am Weg einplane, auf die ich auch aufmerksam mache. Häufig weise ich ich aber auch darauf hin, wenn sich zwei kürzere Etappen gut miteinander kombinieren lassen.

An- und Abreise mit Bus und Bahn

Ein Vorteil bei Wanderungen am Rhein ist, dass viele Start- und Zielpunkte gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Deshalb werde ich für jede Wanderung auch Tipps für die An- und Abreise geben. Bitte lassen Sie Ihr Auto möglichst Zuhause stehen und fahren Sie mit Bus und Bahn zum Wandern. Wanderungen sind eine umweltfreundliche Möglichkeit, Umwelt und Natur am Rhein kennenzulernen und zu genießen. Das sollte man nicht durch eine umweltbelastende An- und Abreise wieder untergraben.

Allgemeine Sicherheitshinweise

Das Wandern am Rhein ist in der Regel ungefährlich. Dennoch sollte man einige grundsätzliche Dinge zur Sicherheit beachten. Es handelt sich eigentlich um Selbstverständlichkeiten, die man sich aber immer mal wieder bewusst machen sollte:

  • Informieren Sie sich vor einer Wanderung auf der Webseite des jeweiligen Weges, ob es wegen Erdrutschen, Forstarbeiten, Jagden o.ä. Sperrungen gibt.
  • Tragen Sie für die jeweilige Witterung zweckmäßige Kleidung, die Sie vor Kälte und Nässe bzw. vor Hitze und Sonne schützt.
  • Tragen Sie gutes Schuhwerk, denn es kann immer wieder Wegabschnitte geben, die schlüpfrig, steil und uneben sind.
  • Bleiben Sie auf den markierten Wegen und übersteigen Sie keine Absperrungen (beispielsweise an Aussichtspunkten).
  • Falls Sie auf zu gefährliche Wegabschnitte stoßen, sollten Sie diese umgehen oder auch umdrehen.
  • Nehmen Sie auf Ihren Wanderungen ausreichend zu essen und zu trinken mit, weil es nicht überall Einkehrmöglichkeiten gibt.
  • Machen Sie auf Ihren Wanderungen ausreichende Pausen und überfordern Sie Ihre Kräfte nicht.

Lesen Sie mehr über RheinWanderer.de